keyvisual



Startseite
Herzlich Willkommen
Tiffanys Vita
Neuigkeiten
Rasseporträt Boxer
Rettungshundearbeit
Mantrailing
Flächensuche
Trümmersuche
Bilder
Daps
Gästebuch
Links
Impressum

Trümmersuche

Bei der Trümmersuche werden in Trümmern verschüttete Personen gesucht. Zu derartigen Einsätzen kommt es z.B. nach Gebäudeeinstürzen oder Erdbeben. Die Trümmersuche ist für das Rettungshundeteam sehr anspruchsvoll, da der Hund Personen orten muss, die unter meterdicken Trümmerschichten begraben sein können. Dabei soll er sich so nah wie möglich an die Witterungsquelle heran arbeiten und darf nicht vor engen Spalten, Röhren oder unangenehmen Untergrund zurückschrecken. Auf den Trümmern ist ausschließlich die Anzeige durch Verbellen erlaubt, da ein Zurücklaufen des Hundes zum Hundeführer auf den Trümmern zu gefährlich wäre. Der Hund muss sehr trittsicher sein und mutig vorangehen ohne sich dabei selbst zu überschätzen. Viele Entscheidungen muss der Hund selbständig treffen, da der Hundeführer meist auf längere Distanz zu ihm steht und dem Hund entsprechende Richtungsanweisungen gibt.

 

Bei der Trümmersuche sucht der Hund meist alleine im Trümmergelände während der Hundeführer ihn von einer sicheren Position heraus lenkt. Hier sieht man Duck Tolling Retriever Rasmus bei der Arbeit.

 

Die Hunde müssen sehr trittsicher sein und mutig vorangehen. Hier der holländische Schäferhund Whisper.

 

Hier zeigt unsere Kleinste, Mischlingshündin Lola, bellend eine Versteckperson an.

Top